Zeiterfassung as a Service - Der Umstieg von Harvest zu Clockify
Allgemein

Zeiterfassung as a Service – Der Umstieg von Harvest zu Clockify

Es ist soweit, der finale Umstieg unserer Zeiterfassung, für die wir bisher die Software Harvest genutzt haben, ist nun über mehrere Monate hinweg zu Clockify gewechselt. Aber erst einmal zum Anfang:

Was ist Clockify/Harvest?

Clockify und Harvest sind beides Apps zur Zeiterfassung die auf allen Systemen eingesetzt werden können. Darunter zählen Plugins für aktuelle Browser, aber auch native Anwendungen für Windows, macOS, Linux, iOS und Andorid.

Natürlich sind diese beiden Anbieter nicht die einzigen auf dem Markt, aber für unsere Bedürfnisse als technischer Onlineshop-Dienstleister besonders interessant.

Wie integrieren wir die Zeiterfassung in unsere Prozesse?

Das ist ganz einfach. Über die Software können wir Kunden hinterlegen und diesen dann Projekte zuordnen. Jedes Projekt bekommt eigene Tasks. In unserem Fall z.B. “Programmierung”. Dadurch können wir, bevor wir mit einem neuen Task beginnen, diesen Task für ein Projekt auswählen und zusätzlich eine kurze Beschreibung dazu abgegeben. Diese könnte zum Beispiel so aussehen:

Integration und Konfiguration des Zahlungsanbieter Mollie

Dadurch haben wir die volle Kontrolle über unsere Stunden und können somit genauer abrechnen und überprüfen, welche Vorgänge wie lange benötigen und ob wir in Zukunft anders kalkulieren müssen. Gleichzeitig ist das Tool auch sehr interessant abseits vom Business. Die neue Zeiterfassungregelung für Arbeitnehmer wird zusätzlich durch dieses Vorgehen unterstützt.

Legen Sie sich selbst als Kunden an und definieren Sie einen “Internes” Task um auch nicht abrechenbare Stunden für die interne Optimierung sowie die Zeiterfassung der Arbeitnehmer zu tracken.

Warum Clockify?

Eine kostenlose Zeiterfassung mit der Software Clockify

Der einfache Grund der Kosten hat uns nach jahrelanger Nutzung von Harvest auf Clockify aufmerksam gemacht. Statt pro Monat und Benutzer zu zahlen, können wir unsere Prozesse mit Clockify genauso gut kostenfrei umsetzen. Das gilt aber bestimmt nicht für jeden: für jeden, dem der Standard nicht aussreicht, bietet Clockify auch mehr als im kostenlosen Modell an.

Der Umstieg über eine API-Schnittstelle

Nachdem wir Clockify längere Zeit getestet haben, kam nun der entscheidende Schritt. Der Import unserer Daten aus Harvest in Clockify. Dieser hat sich komplizierter dargestellt als gedacht. Clockify hat in diesem Punkt noch Aufholbedarf, da es noch kein Import-Modul gibt. Stattdessen bietet Clockify eine riesige REST-API (application programming interface) an, mit der man mit der richtigen Expertise schnell einen eigenen Importer entwerfen kann.

Gesagt, getan. Auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist der Importer in der Lage gewesen, alle benöltigten Daten zu importieren und einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten. Gerne bieten wir unsere gewonnene Erfahrung an um andere Unternehmen dabei zu unterstützen, diesen Umstieg zu Harvest zu realisieren.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder benötigen Sie technische Unterstütztung? Sie erreichen uns Montag bis Freitag unter kontakt@web-piloten.de bzw. unter der Nummer 0231 137 52 128.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.