Shopware Update: Vorgehenweise am Beispiel von Shopware 5
Shopware 5

Shopware Update: Vorgehenweise

In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie ein Shopware Update durchführen. Dabei gehe ich den theoretisch sichersten Weg und klicke nicht einfach auf den Update-Button und hoffe, dass alles funktioniert.

Der nachfolgende Weg sollte auf jeden Fall vorher in einem Staging-System ausprobiert werden. Erst nach erfolgreicher Prüfung ist dies im LIve-System zu wiederholen.

Shopware Update

Bevor Sie starten, ist es wichtig, dass Sie ein aktuelles Backup von allen Dateien sowie der Datenbank erstellen und an sicherer Stelle aufbewahren. Ein unsicherer Platz ist z.B. der Ordner selbst, indem das Shop liegt.

Tipp: Benutzen Sie dafür Ihren SSH-Account und zippen Sie alle Dateien und dumpen die Datenbank direkt aus der Shell heraus. Wenn Sie lediglich die Dateien über FTP kopieren, kann es Stunden dauern, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Über SSH dauert dies nur wenige Augenblicke.

Sie möchten es trotzdem über FTP machen, da Sie ja genug Zeit haben und Sie niemand hetzt?

Sie hetzt spätenstens jemand, wenn das Update nicht funktioniert und Sie die über Stunden hinweg erstellte Kopie zurückkopieren sollen. Hier sollten Sie den korrekten Weg einhalten, da das Backup ja für den Notfall ist und nicht für den Fall, dass alles reibungslos funktioniert.

Danach, im Beispiel von Shopware sollten Sie alle Plugins auf die neuste, in der Version verfügbaren Variante updaten. Gerade bei größeren Shopware Versionssprüngen ist dies wichtig, da das die aktuelle Plugin-Version eventuell nicht mehr mit der neuen Shopware-Version kompatibel ist und es so zu Fehlern in der Updateroutine kommen kann.

Wenn Sie sich über den Plugin-Manager in den Shopware Account einloggen, können Sie einfach auf Update klicken und müssen sich die die Plugins nicht alle einzeln aus dem Shopware Account downloaden.

Jetzt können Sie das Update auf die neuste Shopware Version anstoßen (Bevor Sie das tun, empfehle ich Ihnen ein weiteres Backup. Bei Fehlern in dem Update müssen Sie die Schritte mit den Plugins nicht wiederholen).

Nun gehen Sie noch einmal alle Plugins durch und updaten nochmal alles.

Anschließend überprüfen Sie noch das komplette Frontend und Backend auf Aussehen und Funktion. Gerade bei vielen Plugins und einem individuellen Design kann hier mal etwas kaputt gehen. Wie Sie diese Arbeiten am eigentlichen Code durchführen, ist aber ein anderes Thema.

Nach dem Update ist vor dem Update

Das Internet ist sehr schnelllebig. Damit Sie in Zukunft mehr Zeit für die Optimierung Ihrer Geschäftsprozesse haben, übernehmen wir für Sie gerne in Zukunft alle Updates. So können Sie sich um die wichtigen Dinge kümmern. Vertrieb!

Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, ist es ratsam eine Shopware Professional Lizenz zu erwerben. Wie Sie dabei günstiger wegkommen, erfahren Sie hier!

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder benötigen Sie Beratung oder technische Unterstütztung? Sie erreichen uns Montag bis Freitag unter kontakt@web-piloten.de bzw. unter der Nummer 0231 137 52 128.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.