Allgemein

Airlinewechsel – Markus Roesenberger

Mit den Arbeitskollegen verbringt man um die acht Stunden am Tag. Da ist es wichtig nicht nur einen guten Job zu machen, sondern sich auch mit den Kollegen gut zu verstehen. Wenn das so ist fällt es immer sehr schwer einen liebgewonnenen Kollegen zu verabschieden, wenn er sich entscheidet einen anderen Weg einzuschlagen.
Als ich hier anfing habe ich Markus oft nur auf dem Flur gesehen, wenn er zwischen zwei Terminen weitere Technik geholt hat. Mit der Zeit haben wir dann immer öfter miteinander an verschiedenen Projekten gearbeitet. Auf internen Veranstaltungen hat sich heraus gestellt das wir so manche gemeinsame Interessen und ein ähnlichen Humor haben ( ͡° ͜ʖ ͡°).

Ich finde es sehr schade Markus, dass Du uns verlässt. Ich wünsche Dir bei deiner neuen Airline alles Gute. Für mich wirst du immer der Telefonmann bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.