Shopware 6

Shopware 6 Versionierungs-Strategie & Releasezyklus

Seit ein paar Monaten hat Shopware damit begonnen Ihre neue Versionierungsstrategie umzusetzen. Aber was genau ist das und warum ist das besser für Ihren Shop? Das wollen wir in diesem Blogbeitrag klären.

Versionierungs-Strategie

Ab der Version 6.3.0.0 nutzt Shopware das SemVer Verfahren für die Versionierung. Bildlich gesprochen, gibt es jetzt in der Versionszahl eine Stelle mehr. Aus 6.3.0 wird 6.3.0.0. Versionierungen sind normalerweise in Major, Minor und Patch Versionen eingeteilt. Also für große, kleinere Funktionalitäten sowie Bugfixes. Dabei war die aktuelle Shopware Version immer die Major Version. Dadurch hat man eine Stelle verloren, wodurch es schwieriger wurde, die genauen Inhalte der Patches zu trennen.

Gerade für Anbieter von Plugins ist die neue Null ein Segen. Da die letzte Ziffer (z.B. 6.3.0.1) nun nur noch Bugfixes beinhaltet und nicht wie zuvor auch Funktionalitäten müssen Plugins nicht mehr für jede Versionsänderung überpüft werden, sondern nur wenn es eine neue Minor Version gibt (z.B. 6.3.1.0).

Auch Shopware ist dadurch freier in Ihrem Updatezyklus, da nun viel schneller kleinere Patches rausgebracht werden können. Shopbetreiber können Patches schneller installieren, da die Warscheinlichkeit rapide absinkt, dass etwas nicht funktioniert und der Shop offline geht.

Der neue Shopware Updatezyklus

Gleichzeitig mit der Versionierung ändert Shopware den Releasezyklus. Nun kann man jeden Monat ein neues Update erwarten. Gerade bei Shopware 6 ist dies auch dringend notwendig, da es Stand jetzt noch in den Kinderschuhen steckt und wichtige Änderungen / Funktionalitäten nicht 3 Monate warten können. Zusätzlich bekommen Plugin-Entwickler bereits wenige Tage vorher Zugriff auf die Änderungen um Ihre Plugins bereits unter realen Bedingungen zu testen. So sind die Plugins bereits zum Release angepasst und startbereit.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Blog von Shopware.

Lesen Sie hier, wie Sie mit Shopware Fehlermeldungen richtig umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.